Wie auch du mit gesunden Shakes zunimmst

Selbstgemachte Shakes bieten dir eine hervorragende Möglichkeit zum Zunehmen. Sie sind gesund, schnell gemacht und super zum Mitnehmen. Wenn du zunehmen willst, solltest du diese drei Grundvoraussetzungen erfüllen:

  • Du hast keine Schilddrüsenerkrankung
  • Du hast den unbändigen Willen, endlich etwas zu verändern und Verantwortung für deinen Körper zu übernehmen
  • Du hast die Disziplin, über einen längeren Zeitraum jeden Tag mehr zu essen, als du an Kalorien verbrauchst

Waage dünn untergewicht

Warum du zunehmen solltest

Du wirst dich sicherlich nicht auf diese Seite verirrt haben, wenn du 150kg wiegst. Und du wirst mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht zufrieden mit deinem Gewicht sein. Deshalb bin ich mir sicher, dass dir ein höheres Körpergewicht ein deutlich erfüllteres Leben bescheren kann, als du es bisher hast. Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass das Selbstwertgefühl in nur wenigen Wochen stark anstieg.

Kalorienüberschuss – das Wichtigste, worauf es ankommt!

In der Theorie ist Zunehmen wirklich kinderleicht. Alles was du dafür tun musst, ist mehr Energie zu dir zu nehmen, als du verbrauchst. In der Praxis zeigt sich allerdings immer wieder, dass doch viele Leute Probleme damit haben.

Kalorienüberschuss wichtigWas du unbedingt wissen musst, ist dein täglicher Kalorienbedarf. Das ist die Menge an Kalorien, die dein Körper täglich benötigt, um sein Gewicht zu halten. Er errechnet sich aus deinem Grundbedarf (die Energie die du verbrauchst, wenn du den ganzen Tag nichts machen würdest) und der Menge an Kalorien, die du über den Tag verbrauchst. So benötigt jemand, der den ganzen Tag im Büro arbeitet, weniger Energie, als jemand der täglich auf einer Baustelle schwere Steine schleppt.

Um deinen täglichen Kalorienbedarf zu berechnen, gibt es im Internet zahlreiche Kalorienrechner. Ich empfehle dir den Rechner von Mic’s Body Shop (https://www.micsbodyshop.de/kalorienrechner). Dort gibst du deine körperlichen Daten ein und wie aktiv du bist. Unter der Kategorie Ziel wählst du die Option „Gewicht halten“. Du bekommst dann als Ergebnis die Kalorienmenge, die du essen musst, um weder zu- noch abzunehmen. Um dann tatsächlich auch zuzunehmen, musst du auf diesen Wert noch einmal 500-700 Kcal draufrechnen. Damit bewegst du dich in einem gesunden Rahmen. Der berechnete Kalorienwert ist aber kein kompletter exakter Wert, eher ein Richtwert. Solltest du feststellen, dass sich trotz Kalorienüberschuss nichts auf der Waage tut, gilt die Grundregel, dass du nicht genug isst.

Woher du weißt, wie viele Kalorien du gegessen hast

Damit du auch sichergehst, dass du wirklich genug isst, kann ich dir nur ans Herz legen, deine Kcal zu tracken. Dafür eignen sich einige Apps. Ich habe bisher Lifesum, MyFitnessPal und Fitatu getestet und kann alle nur sehr empfehlen. Gewöhne dir an, alle deine Mahlzeiten abzuwiegen und direkt in die App einzutragen, denn nur so kannst du kontrollieren, ob du nicht doch zu wenig Energie zu dir nimmst. Du kannst dort auch Rezepte für deine Shakes zum Zunehmen erstellen, sodass du diese mit nur einem Klick tracken kannst.

Aus eigener Erfahrung
Es ist wirklich wichtig, dass du deine Kalorien trackst. Ich habe an mir selbst immer wieder festgestellt, dass man dazu neigt, sich selbst zu belügen, nur um den leichteren Weg zu gehen. Schon oft ist es vorgekommen, dass ich im Kopf meine Kalorien zusammengerechnet habe und dachte, das müsste mit dem Kalorienüberschuss passen. Doch, als ich diese dann in meine App eingetragen habe, ist mir aufgefallen, dass man sich dabei doch sehr schnell stark verschätzen kann.

Warum du keine Weight Gainer nehmen solltest

Bitte tu dir den Gefallen und lass die Finger von sogenannten Weight Gainern. Das sind Nahrungsergänzungsmittel, die dir dabei helfen sollen zuzunehmen. Auch, wenn viele von ihnen sicherlich dazu beitragen, dass du ein paar Kilo draufpacken kannst, beinhalten die meisten von ihnen schlichtweg große Mengen an Zucker. Das hat dann nicht mehr viel mit gesundem Zunehmen zu tun. Ja, es gibt auch Weight Gainer, die aus gesunden Produkten und vor allem langkettigen Kohlenhydraten zusammengesetzt sind, doch auch von diesen kann ich dir abraten, da du das gleiche Ergebnis auch viel kostengünstiger erreichen kannst, indem du dir deine Shakes selber machst. Dafür empfehle ich dir mein kostenloses Ebook, die  5 besten Shakes, mit denen auch du endlich zunimmst.

Zielsetzung MotivationZeige 2 Wochen Disziplin und du hast gewonnen!

Auch bei Shakes zum Zunehmen gilt die Macht der Gewohnheit. Wenn du über einen längeren Zeitraum beispielsweise täglich 3500 kcal zu dir nimmst, bildet sich eine Gewohnheit. Du wirst schnell merken, dass es dir von Zeit zu Zeit immer leichter fällt, die ganzen Kalorien zu dir zu nehmen. Dabei spielen die ersten 2 Wochen eine besondere Rolle. Es wird dir in diesen wahrscheinlich ziemlich schwer fallen, wirklich jeden Tag Shakes zum Zunehmen zu machen und im Kalorienüberschuss zu bleiben. Doch danach sollte es dir allmählich immer leichter fallen, denn du gewöhnst deinen Körper und Magen an die hohen Kalorienmengen.

Wichtig: Unterbreche niemals die Kette!

Wenn du dir denkst, dass ein Tag im Kaloriendefizit nicht schaden könne, musst du dir bewusst machen, dass dieses Denken dein Ziel des Zunehmens gefährdet. An sich ist es natürlich nicht dramatisch, wenn du an einem Tag nicht im Kalorienüberschuss bist, doch dadurch erinnerst du deinen Kopf direkt wieder an die alten Muster und Kalorienmengen, sodass es dir an den nächsten Tagen wieder deutlich schwerer fallen wird, deine Kalorien durch deine Shakes zu dir zu nehmen.

Aus eigener Erfahrung
Ich merke es immer wieder an mir selbst, dass das Zunehmen wirklich leicht ist, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat. Gerade, wenn man eine Diät hinter sich hat und bei ca. 2000 – 2500 kcal pro Tag ist, fällt es dann sehr schwer diese wieder auf 4000 kcal zu steigern, da das der Körper einfach nicht gewohnt ist. Hier kann es erfahrungsgemäß helfen, wenn man die Kalorien täglich um 50 – 100 erhöht, bis man an einem Überschuss von etwa 500 angelangt ist. Das geht mit Shakes besonders leicht, denn du kannst mit den Zutaten leicht variieren und herumprobieren.

3 goldene Tipps, mit denen du deine Motivation zum Zunehmen nicht verlierst

Auch, wenn es viele Menschen nicht glauben mögen: Zunehmen kann einem mindestens genauso schwer fallen wie Abnehmen (das sollte dir ja bewusst sein) und daher besteht auch die gleiche Gefahr auf einen Motivationsverlust. Gerade, wenn man eine Zeit lang keine Ergebnisse vorzeichnen kann, verliert man schnell die Motivation. Da das aber leider beim Zunehmen durchaus vorkommen kann und dein Gewicht sich niemals über einen längeren Zeitraum linear steigert, ist es wichtig, dass du dich immer wieder an dein Ziel erinnerst und dich selbst motivierst.

1. Teile all deinen Freunden mit, wie viel du bist wann zunehmen wirst

Es ist eine gute Möglichkeit, dass du deinen Mitmenschen erzählst, wie viel du zunehmen willst. Damit gibst du ein so genanntes „Commitment“ ab. Psychologisch gesehen ist das eine wirklich gute Methode, um motiviert zu bleiben, da Menschen sehr ungern Ihre Meinung ändern bzw. eingestehen, dass Sie falsch lagen. Wenn du also deinen Freunden erzählst, dass du in vier Monaten 10kg zunehmen wirst, legst du dich damit fest und wirst alles tun, um dein Ziel zu erreichen, da du ungern als nicht zielstrebig abgestempelt wirst.

2. Erinnere dich täglich bewusst an dein Ziel

Mache es dir zur Gewohnheit, dass du dir beispielsweise jeden Morgen vorstellst, dass du dein Ziel bereits erreicht hast. Stell dir genau vor, wie du auf die Waage gehst und dein Wunschgewicht angezeigt wird. Visualisiere genau, wie du dich verhältst wenn du zugenommen hast, wie dein Auftreten ist, wie wohl du dich in deiner Haut fühlst. Es ist wichtig, diese Übung jeden Tag zu machen, denn das teilt deinem Unterbewusstsein nachgewiesen mit, dass es sich komplett auf die Verfolgung deines Ziels einstellen soll.

3. Erstelle dir ein „Vision Board“

Ein Vision Board ist ein White Board, auf dem du deine Ziele mittels einer Foto-Collage darstellst. Such dir im Internet Bilder, die zum Beispiel den Körper zeigen, den du haben willst und pinne Sie an dein White Board (eine einfache Magnetwand tut es natürlich auch). Du kannst darauf auch Zitate und Sprüche aufschreiben, die dich motivieren. Damit umgibst du dich quasi täglich mit deinem Ziel und programmierst dein Unterbewusstsein darauf, dass du darauf hinarbeitest.

Die 5 besten Shakes, mit denen auch du endlich zunimmst
Du bist auf der Suche nach den besten Shakes zum Zunehmen? Dann möchte ich dir ein Geschenk machen. Mein Rezepte-E-Book, Die 5 besten selbstgemachten Shakes, mit denen auch du endlich zunimmst, bekommst du auf dieser Seite ganz kostenlos. Zum E-Book